Logitech Harmony Hub Test

eine Revolution der Universal-Fernbedienungen - Harmony Hub

06/2018

Gut

85

unsere Wertung

  • Kompatibilität

    98

  • Funktionsumfang

    95

  • Bedienbarkeit

    70

  • Verarbeitung

    90

  • Preis-Leistung

    70

Kunden-Bewertungen anschauen

98 Kompatibilität

Der Harmony Hub beherrscht neben Infrarot auch Bluetooth und WLAN. Damit wird die Kompatibilität enorm erhöht, sodass wir noch mehr Geräte steuern können. Zudem wird das Ganze durch eine aktuelle Datenbank an Geräten gestützt.
Prüfe hier, ob deine Geräte kompatibel sind.

90 Verarbeitung

Sieht schick aus, ist leicht und klein. Mängel an der Zusammensetzung konnte ich keine finden. Materialien sind gewöhnlich – Plastik in Klavierlack.

70 Bedienbarkeit

Um den Hub nutzen zu können müssen, brauchen wir einen Smartphone und die dazugehörige App oder eine kompatible Logitech Fernbedienung. Die Nutzung am Smartphone ist etwas umständlich, da wir mehrere Tasks für einfache Befehle ausführen müssen.

70 Preis-Leistung

In diesem Bereich ist der Hub einfach unschlagbar. Für das Geld bekommt man weitaus mehr als man erwarten kann. Die Kompatibilität und der Funktionsumfang rechtfertigen den Preis vollkommen.
Update: Der Preis ist mittlerweile angepasst worden. Daher wurde die Preis-Leistungs-Wertung weiter nach unten korrigiert.

95 Funktionsumfang

Extrem viele Einstellungsmöglichkeit bietet dieses Produkt. Es ist alles dabei, um die Bedienung, so gut wie es nur möglich ist, zu vereinfachen.

Wusstest Du schon, dass man bei Amazon einen Artikel bei Nichtgefallen innerhalb von 30 Tagen zurückschicken kann. Man hat sogar 2 Jahre Zeit, wenn ein Artikel defekt oder beschädigt ist, zu reklamieren. weitere Infos*

Negativ

  • Harmony App ist nur für Vielnutzer eines Smartphones zu empfehlen, da man viel mehr Drücken muss, als bei einem herkömmlichen Schalter
  • guter Bedienkomfort wird nur dann erreicht, wenn diese Einheit mit einer kompatiblen Logitech Harmony Fernbedienung gekoppelt wird
  • RF-Signale werden nicht unterstützt
  • der hohe Preis ist nicht für jeden gerechtfertigt

Positiv

  • die beste Kompatibilität auf dem Markt - da das Produkt über eine Internetverbindung upgedatet werden kann
  • riesiger Funktionsumfang
  • ohne Zielen steuern - Gegenstände können das Signal von Smartphone bis zum Hub nicht blockieren
  • kann als Erweiterung für andere Logitech Fernbedienungen genutzt werden
  • Amazon Echo oder Google Home können Sprachbefehle an den Hub weiterleiten
  • in der Kombination mit IFTTT.com, Yonomi App oder einer anderen Hausautomatisierungssoftware wird diese Steuereinheit zu einer mächtigen Smart Home Fernbedienung
Harmony hub Test

Harmony Hub in der Praxis

Verpackung und Inhalt

Leider können wir nichts über die Verpackung sagen, weil wir dieses Produkt aus dem Logitech Harmony Elite Bundle ( Fernbedienung + Hub ) getestet haben.

Harmony Hub wird über Tablet oder Handy gesteuert

Im Lieferumfang ist folgendes enthalten:

  • 1 x Hub
  • 1 x Infrarot-Mini-Sender
  • 1 x Netzteil
  • 1 x USB-Kabel
  • 1 x Bedienungsanleitung

Gerät wird mit einem Netzteil betrieben.

Design

Die Steuereinheit ist 10,48 cm breit, 12,8 cm hoch und 2,54 cm tief. Sie ist mit einer schwarzen Klavierlack-Schicht ummantelt und sieht, wie aus einem Guss, aus. Am hinteren Teil befinden sich verschiedene Kabelanschlüsse.

Harmony Hub Test - Hier sieht man alle Anschlüsse

( von Links nach Rechts: der Reset-Knopft, Mini-USB-Anschluss für das Netzteil und schließlich die Anschlüsse für die Infrarot-Mini-Sender )

Einrichtung und Funktionsweise

Die Einrichtung erfolgt am PC / Mac oder einem iOS / Android Smartphone oder Tablet.
Bevor man mit der Installation loslegen kann, muss ein Login-Account erstellt werden. Alle Einstellungen werden parallel in der Logitech Cloud abgelegt und können unabhängig von Harmony Hub auch auf andere Logitech Fernbedienungen übertragen werden.
Anderes als bei herkömmlichen Universal Fernbedienungen müssen wir nicht nach Gerätecodes suchen und jeden einzelnen ausprobieren, bis unser AV-Gerät auf die Steuereinheit reagiert. Logitech löst das Problem, indem eine Online Datenbank zur Verfügung gestellt wird. Hier muss lediglich die Modellkennzeichnung in der Harmony App eingetippt und bei einem positiven Treffer das Gerätemodell auswählt werden.
Sollte man ein Unterhaltungsgerät nicht in der Gerätedatenbank finden, hilft eine integrierte Lernfunktion weiter. Diese ermöglicht Befehle direkt von der Infrarot Originalfernbedienung zu lernen.

Harmony Hub Test - Wir haben alle beide Einrichtungsplattformen ausprobiert

Bei Bluetooth und Smart Home Geräten erfolgt die Aufnahme über eine Kopplung. Diese kann nur über die Harmony App am Handy oder Tablet erfolgen.
Kommunikation zwischen Smartphone und Logitech Hub findet über das WLAN im 2,4 GHz Bereich statt. Nachdem ein Befehl von der App ausgesendet wird, wählt der Hub das passende Signal aus und leitet es an die Unterhaltungselektronik weiter.
Das Schöne an der Sache - man muss nie wieder auf ein Gerät zielen, wenn man den Hub so platziert, dass er freie Sichtlinie zu den Infrarot-Geräten hat. Bei Bluetooth- und WLAN-Geräten braucht man diesbezüglich keine Sorgen zu machen ( Signale gehen durch Türen und Wände ).
Sollten deine Infrarot-Geräte sich hinter Schranktüren befinden, kann der Infrarot-Mini-Sender behilflich sein.

Logitech Harmony Hub Test - Die Bedienung mit einem Smartphone ist Gewöhnungssache

Logitech Harmony Hub überwältigt mit vielen Funktionen

Der Preis dieser Universal Fernbedienung steht in Korrelation mit dem deftigen Funktionsumfang.

  • kann 8 Geräte steuern
  • ist in der Lage über 270.000 Geräte von mehr als 6.000 Marken zu verstehen
  • Gerätedatenbank wird stetig aktualisiert und wächst kontinuierlich
  • kann optional Befehle direkt von der Originalfernbedienung lernen
  • beherrscht programmierbare Befehlsketten (Macros), die mit einem Touch ausgelöst werden
  • kann Geräte in Gruppen (Aktionen) steuern. Schaltet Gerät A, B und C gleichzeitig an/aus.
  • IFTTT (bedingte Anweisungen) Funktion. Bsp.: Wenn Gerät A und B angeschaltet sind, wechsle auf HDMI 2 Eingang, starte die Blu-ray und dimme das Licht.
  • angelernte Befehle stehen in jedem Modus, ob in Befehlsketten oder auch in Aktionen zur Verfügung. (klingt selbstverständlich, wird jedoch von anderen Universal Fernbedienung Herstellern oft vernachlässigt)
  • zeitversetzte Befehlsaktivierung möglich. Bei Befehlsketten oder IFTTTs sinnvoll, wenn z.B. der Fernseher länger braucht um hochzufahren. So kann einstellt werden, wann der nächste Befehl gefeuert werden soll.
  • Favoritensender werden mit Logos grafisch auf dem Smartphone dargestellt
  • Einbindung in Hausautomatisierungssoftware wie: ioBroker, FHEM, openHAB, Homematic und Homebridge u.a. möglich
  • u.v.m.

Was beherrscht Logitech Harmony Hub nicht?

  • Diese Universalfernbedienung besitzt keine eigenständige Schaltuhr. Zwar lässt sich eine über Yonomi App oder eine Hausautomatisierungssoftware realisieren, als eigenständiges Gerät hat es aber diese Funktion nicht. Somit können wir keine Haushaltselektronik zu einer gewünschten Zeit alleine über Harmony Hub automatisch aktivieren oder deaktivieren.
  • Es kann keine RF-Signale senden. Funksteckdosen aus dem Discounter, Klimaanlagen, Jalousien, Beamer oder andere Geräte, die mit einer Funkfernbedienung gesteuert werden, sind inkompatibel. Typisch für Funkfernbedienungen sind separate An- und Ausschalt-Tasten, sowie die Angabe von Arbeitsfrequenz (z.B. 433.92 MHz).
Logitech Harmony beherrscht eine riesige Menge an unterschiedlichen Gerätetypen

Welche Geräte sind mit Harmony Hub kompatibel?

Der Hub dient als Knotenpunkt zwischen der Haushaltselektronik und dem Smartphone oder einer passenden Harmony Fernbedienung. Dabei beherrscht er nicht nur Infrarot-, sondern auch WLAN- und Bluetooth-Signale.
Neben gängiger Unterhaltungselektronik wie Fernseher, Disc-Player, Audiosysteme usw. ist auch folgendes kompatibel:

  • Spielekonsolen wie Xbox One
  • TV-Sticks und Set-Top-Boxen
  • Computer mit IR- oder Bluetooth-Empfänger
  • bestimmte Smart Home Geräte

Harmony Hub und Bluetooth Geräte

Das bekannte Bluetooth-Pairing zwischen zwei Geräten funktioniert auch hier ziemlich einfach. Wir haben die Kompatibilität mit Playstation 4 und Amazons Fire TV testen können. Das tolle an Bluetooth ist die ausrichtungslose Steuerung.
Bei der Platzierung des Harmony Hub mussten wir lediglich darauf achten, dass unsere AV-Geräte, welche Infrarotsignale empfangen, eine störungsfreie Sichtlinie hatten. Bluetooth- und SmartHome-Geräte konnten nach Belieben im Raum platziert werden. So kann sich der Fire TV Stick hinter dem Fernseher verstecken und trotzdem vom Hub gefunden werden.

Bluetooth Geräte werden unter einem separaten Reiter eingestellt

Hier noch eine Bluetooth-Geräteliste, die mit Logitech Harmony Hub im Einklang steht:

  • PS4 / PS3 / Wii / Wii U
  • Fire TV Stick / Apple TV / Roku Stick
  • Apple MacBook / PC mit Bluetooth-Empfänger
  • Sonos Lautsprecher
  • weitere möglich

Welche Smart Home Geräte unterstützt Logitech Harmony Hub?

Logitech vermarktet seinen Hub als eine Smart Home Fernbedienung. Jedoch ist Vorsicht geboten. Nicht jedes Smart Home Gerät wird supportet. Das liegt einfach daran, dass Harmony Hub weder Z-Wave noch ZigBee Kommunikationsprotokolle versteht. Ein Versäumnis, denn gerade diese zwei gehören heute zu den weitverbreitetsten unter den intelligenten Haushaltsgeräten.
Eine Liste aller unterstützen Smart Home Peripherie verrät uns mehr:

  • Sprachsteuerung: Amazon Echo / Google Home
  • Beleuchtung: Philips Hue / Lutron Caseta / LIFX
  • Thermostat: Ecobee / Honeywell / Nest
  • Schlosssystem: August
  • Jalousien: Hunter Douglas / Lutron Serena
  • Gateway: SmartThings / Insteon

Bei genauer Betrachtung sieht man, dass vor allem Geräte, die WLAN zur Kommunikation unter einander nutzen, mit Harmony Hub verbunden werden können.

Logitech Harmony Hub und Philips Hue Leuchtkörper spielen vorbildlich zusammen

In den USA kann eine Erweiterung namens Harmony Hub Extender erworben werden, die ZigBee und Z-Wave Produkte unterstützt. Das bringt uns allerdings recht wenig. Eine Veröffentlichung in Deutschland wird immer unwahrscheinlicher, da es seit Jahren auf amerikanischen Markt existiert und bis heute den Sprung zu uns nicht geschafft hat.
Ein Import würde auch recht wenig Sinn machen. Z-Wave Geräte haben in den USA eine andere Frequenz als in Europa.
Kein Grund zur Sorge. Es gibt eine Palette an Möglichkeiten wie man Harmony Hub dennoch in eine vollwertige Smart Home Fernbedienung verwandeln kann.

In Verbindung mit SmartThings wird Harmony Hub zum Alleskönner

SmartThings ist ein Smart Home Gateway von Samsung. Es beherrscht ziemlich viele Smart Home Kommunikationsprotokolle. Vorallem ZigBee, Z-Wave und Z-Wave Plus zertifizierte Technik wird erkannt. Generell ist dieser Gateway konzipiert, um alle Smart Home Standards zu vereinen.
Umso erfreulicher für jeden Harmony Hub Besitzer. Logitech erlaubt uns eine Verbindung zum Samsung Hub herzustellen. Alle Geräte werden danach in der Harmony App angezeigt und können mit der bereits eingerichteten Unterhaltungselektronik nach Bedarf kombiniert werden.
Ein letzter Tipp für alle Interessenten:
In Deutschland wird SmartThings nicht offiziell vertrieben. Dennoch stellen einige Anbieter das Produkt auch bei uns zur Verfügung. Beim Kauf sollte man einfach darauf achten, dass es eine UK-Version* und die aktuellste Generation (zurzeit 2. Gen) ist.
Eine US-Version beißt sich mit europäischen Geräten.

Harmony Hub Alexa Kombination vereinfacht die Steuerung

Kopplung mit Alexa und Logitech Hub ermöglicht Sprachsteuerung

Jeder, der einmal Alexa* ausprobieren dufte, weiß wie bequem die Sprachsteuerung im Alltag sein kann. Amazons Echo nimmt so rasant Fahrt an Popularität auf, so dass beinahe jeder Smart Home Gerätehersteller mitspielen möchte und seine Produkte für den Sprachassistenten zugänglich macht.
Gewöhnliche Unterhaltungsgeräte, wie Fernseher, Soundanlage oder auch eine Konsole haben jedoch mit Smart Home nichts am Hut.
Hier kommt Logitech Harmony Hub ins Spiel und schlägt eine Brücke zwischen Alexa und der AV-Elektronik. Kurzgesagt der Fernseher wird smarthome-fähig.
Einmal verbunden und schon kann Alexa das Gesprochene an den Harmony Hub übermitteln. Mit der Phrase: „Alexa, Fernseher anschalten mit Harmony“, geht beispielsweise der Fernseher an.

Bei uns schalten wir mit „Alexa, Fire TV anschalten mit Harmony“ Fernseher, Fire TV Stick* und den Sound Receiver an. Das funktioniert, weil wir bei der Harmony Konfiguration davor eine Aktion namens "Fire TV" festgelegt haben, die drei Geräte umschließt.
Ein ziemlich langer Satz, den man da aussprechen muss. Das ist auf Dauer bestimmt nervig, wird der Eine oder andere denken. Dem kann ich aus Erfahrung nur zustimmen.
Logitech hat bereits versprochen, dass es in naher Zukunft ein Update geben wird, der den Zusatz „mit Harmony“ überflüssig machen wird. Ehrlich gesagt, gehöre ich zu der ungeduldigen Sorte und möchte, dass es jetzt schon ohne langes Gerede funktioniert.
UPDATE: Ab heute ( Stand: 12.06.18 ) fällt nach einem Harmony Update der Zusatz „... mit Harmony“ weg. Jetzt brauchen wir nicht mehr nach Zweitlösungen zu suchen. Juhu!

Yonomi Skill sorgt für kurze Sätze und entlastet Harmony Hub bei vielen Smart Home Geräten

Sag es kurz mit Yonomi Alexa Skill

Hier kommt der Yonomi Skill* ins Spiel, den man in der Alexa App einrichten kann. Er hat viele Funktionen. Unter anderem gibt er uns auch die Möglichkeit Phrasen zu kürzen oder komplett zu verändern. Aus „Alexa, Fernseher anschalten mit Harmony“ wird z.B. „Alexa, TV an“.
Ebenso wird uns ermöglicht Smart Home Geräte aus dem Harmony Hub in die Yonomi App auszulagern, um mehr Platz für Infrarot- und Bluetooth-Geräte zu schaffen. Nicht vergessen Harmony Hub kann intern nur 8 Geräte speichern.
In Verbindung mit Yonomi App kann man inkompatible Technik mit dem Hub zusammenführen. So werden z.B. Osram Smart+ ZigBee Steckdosen*, die eigentlich nicht mit Logitech Hub zusammenspielen wollen, plötzlich beste Freunde.
Wenn wir abends ins Bett gehen, brauche ich nur zu sagen: „Alexa, Wohnzimmer aus“, und schon gehen alle Philips Hue Lampen*, Osram Steckdosen und Unterhaltungsgeräte aus.

Logitech Harmony Hub Test - Die Harmony App wird regelmäßig aktualisiert und protzt vor Funktion

Auf Umwegen auch mit Google Home nutzbar

So einfach, wie die Verknüpfung zwischen Alexa und Logitech Hub, ist es zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Der Aufwand ist jedoch nicht so groß.
Ein kostenloser Dienstanbieter namens IFTTT vermählt Google Home und die smarte Fernbedienung von Logitech. Ach ja, falls man den Google Assistenten auch am Smartphone nutzt, kann dieser ebenfalls zur Sprachsteuerung herangezogen werden.
Bis ein Befehl bei den Geräten ankommt, kann es manchmal bis zu zwei Sekunde dauern. Das liegt einfach daran, dass wir eben einen Drittanbieter zur Verarbeitung der Sprachbefehle einsetzten. Je nach Auslastung des Onlineservices kann sich die Reaktion verzögern.
IFTTT ist ebenfalls für Amazon Echo nutzbar.
Wann Google Home auch bei uns ohne Umwege mit dem Harmony Hub kommunizieren kann, erfahrt ihr hier.

Harmony Hub Test - Das praktische am Hub, ist die Möglichkeit eine richtige Fernbedienung hinzufügen zu können

Welche Fernbedienungen können mit dem Hub verbunden werden?

Grundsätzlich können alle Logitech Harmony Fernbedienungen, die einen Touchscreen aufweisen, mit dem Hub verbunden werden. Davon sind Harmony 350, 650 und 655 ausgeschlossen, da sie entweder kein Display haben oder dieser keine Touch-Funktion bereitstellt.
Zu den kompatiblen Fernbedienungen gehören:

Logitech Harmony Smart Control* (Ausnahme: kein Display vorhanden) kann ebenso mit dem Hub verbunden werden. Heutzutage ist diese Harmony Zusatzfernbedienung schwer zu finden.

Was ändert sich nach der Verbindung?

  • Harmony Touch / Harmony Ultimate One:
    • Geräteanzahl erhöht sich von 8 auf 15
    • Smart Home Geräte können weiterhin nur auf der Harmony App bedient werden
    • Aktionen, die ein Smart Home Gerät umschließen, können dennoch von der Fernbedienung aus gestartet werden
  • Harmony 950:
    • Geräteanzahl erhöht sich von 8 auf 15
    • Touchscreen stellt zusätzlich zu den physischen Knöpfen weitere Bedienelemente zur Verfügung. Z.B. kann die Farbe der Philips Hue Lampen am Display ausgewählt werden.
    • Smart Home Geräte können mit dem Display oder speziell reservierten Tasten gesteuert werden.
  • Harmony Smart Control:
    • unterstütze Geräteanzahl bleibt bei 8
    • Smart Home Geräte können weiterhin nur auf der Harmony App bedient werden
    • Aktionen, die ein Smart Home Gerät umschließen, können dennoch von der Fernbedienung aus gestartet werden
Harmony Ultimate Hub oder Harmony Hub - Was ist besser?

Gibt es Unterschiede zwischen Harmony Hub und Ultimate Hub?

Vor 3 Jahren hätte man diese Frage mit einem JA beantworten können.
Damals hat Harmony Ultimate Hub wesentlich mehr gekostet und hatte einfach mehr drauf. Das witzige war jedoch, sobald man den normalen Harmony Hub mit einer kompatiblen Logitech Fernbedienung verbunden hatte, genoss man alle Vorteile der teuren Variante. Somit war auch klar, dass die Hardware der beiden Hubs identisch war und Unterschiede durch Software künstlich erzeugt wurden.
Heute gibt es nur noch Logitech Harmony Hub ohne den Zusatz „Ultimate“. Vermutlich hat der Hersteller gemerkt, dass die Trennung mehr für Verwirrung als Umsatz gesorgt hat.

Welche Alternativen gibt es zum Harmony Hub?

Alle kompatiblen Harmony Universal Fernbedienungen gibt es auch als Bundle zu kaufen. Vor allem interessant, wenn man mehr als 8 Geräte (Elite und Ultimate) steuern und unabhängig von einem Smartphone sein möchte.

Test-Übersicht: so bewerten andere Testportale

Testbericht: Zitat / Zusammenfassung: Gesamtwertung:
itler.net "... Ich war ehrlich gesagt schon fast etwas überrascht, wie gut die Technik schon zusammenarbeitet und wie störungsfrei alles läuft ..." 4,9 von 5 Sternen
testberichte.de "... Plus: Einfache Konfiguration, unterstützt iOS-App TV-Digital. Minus: Auf dem iPhone auf mehrere Bildschirme aufgeteilt. ..." Gut (1,7)
amazon.de 245 Kundenrezensionen (Stand: 08.06.18) 3 von 5 Sternen
mediamarkt.de 28 Produktbewertungen (Stand: 08.06.18) 4,5 von 5 Sternen
Harmony Hub überzeugt mit einer unvergleichlichen Funktionsvielfalt

Mein Fazit nach dem Test

Persönlich möchte ich Harmony Hub* nicht mehr missen. Das ist endlich eine Universal Fernbedienung, die wirklich fast alles steuern kann. Egal ob Infrarot, Bluetooth oder Smart Home, er beherrscht alles. Die zugehörige App und die kompatiblen Harmony Geräte erleichtern das Bändigen mehrerer Geräte enorm.
Wenn das Smartphone bereits viel im Alltag zum Einsatz kommt, wird die Harmony App in grundlegender Funktionalität und Handhabung vertraut vorkommen. Nutzt man das Handy jedoch nur gelegentlich, wird man sich beim routinemäßigen Gebrauch umgewöhnen müssen, da viel mehr gedrückt werden muss, als bei einer physischen Steuereinheit. Für wen die Steuerung über App zu sperrig ist, kann ich die Logitech Harmony Companion an Herz legen.
Für mich gehört zum Highlight die ziellose Steuerung. Das lästige Hinhalten der Fernbedienung gehört der Vergangenheit an, wenn der Hub ohne Hindernisse neben der Haushalttechnik platziert wird. Wie bereits erwähnt, kann der mitgelieferte Infrarot-Mini-Sender im Falle einer ungünstigen Platzierung einiger Geräte aushelfen. Die Voraussetzung einer freien Sichtlinie vom Hub bis zum Infrarot-Gerät muss also weiterhin gewehrleistet bleiben.
Zu den nicht so schönen Dingen zähle ich den happigen Preis. Nicht jeder ist bereit so viel für eine Fernbedienung auszugeben. Schaut man sich die Konkurrenz an, stellt man schnell fest, dass es jedoch kaum Alternativen in Sachen Funktionsumfang und Kompatibilität gibt. Auch den Grad des Feintunings einzelner Einstellungen wird man kaum wo anders in so einer Form finden können.

Für wen ist diese Fernbedienung geeignet?

für Dich nicht geeignet, wenn Du:

  • eher ein günstiges Modell suchst
  • dich auch mit wenigen Funktionen zufrieden gibst
  • schnell und intuitiv deine Endgeräte steuern möchtest
  • mehr als 8 Endgeräte steuern möchtest

für Dich geeignet, wenn Du:

  • ein Gamer bist und deine Konsole(n) für Musik und Video nutzt (Ps4, Ps3, Xbox One, Xbox 360)
  • Bluetooth-Geräte mit einer Universal-Fernbedienung steuern möchtest
  • neben herkömmlichen Endgeräten auch TV-Sticks oder Set-Top-Boxen wie Fire TV, Apple TV usw. abdecken möchtest
  • optional auch Smart-Home-Geräte verwalten möchtest
  • nicht sicher bist, ob deine Endgeräte erkannt werden (Dank der Lernfunktion und einer ständig erweiterbaren Gerätedatenbank ist die Chance sehr hoch, dass auch deine Geräte kompatibel sind)
  • eine intelligente Steuerung deiner Endgeräte wünschst
  • deine Geräte mit einem Smartphone navigieren möchtest
  • weniger oder genau 8 Endgeräte anpeilen willst
eine Revolution der Universal-Fernbedienungen - Harmony Hub

06/2018

Gut

85

unsere Wertung

  • Kompatibilität

    98

  • Funktionsumfang

    95

  • Bedienbarkeit

    70

  • Verarbeitung

    90

  • Preis-Leistung

    70

Kunden-Bewertungen anschauen

Bewerte diesen Artikel

8 Abstimmungen / 5,00 von 5 möglichen Sternen

wird alle 2 Stunden aktualisiert

ähnliche Produkte im Test

Logitech Harmony Companion

Logitech Harmony Companion Test

03/2017

Empfehlung

95

unsere Wertung

SendesignalIR, Funk
Geräteanzahl8
Datenbankaktuell
Lernfunktion
Befehlsketten
Combi Control
  • Kompatibilität

    98

  • Funktionsumfang

    95

  • Bedienbarkeit

    100

  • Verarbeitung

    90

  • Preis-Leistung

    90

99,90 EUR

inkl. MwSt.

bei Preis prüfen*
zum Testbericht

Logitech Harmony Elite

Logitech Harmony Elite Test

08/2016

Sehr gut

90

unsere Wertung

SendesignalIR, Funk
Geräteanzahl15
Datenbankaktuell
Lernfunktion
Befehlsketten
Combi Control
  • Kompatibilität

    98

  • Funktionsumfang

    100

  • Bedienbarkeit

    90

  • Verarbeitung

    100

  • Preis-Leistung

    60

212,49 EUR

inkl. MwSt.

bei Preis prüfen*
zum Testbericht

Broadlink RM Pro Plus

Broadlink RM Pro Plus Test

05/2018

Gut

86

unsere Wertung

SendesignalIR, Funk
Geräteanzahl99
Datenbankkeine
Lernfunktion
Befehlsketten
Combi Control
  • Kompatibilität

    85

  • Funktionsumfang

    80

  • Bedienbarkeit

    75

  • Verarbeitung

    90

  • Preis-Leistung

    100

40,88 EUR

inkl. MwSt.

bei Preis prüfen*
zum Testbericht

Logitech Harmony 950

Logitech Harmony 950 Test

08/2016

Sehr gut

90

unsere Wertung

SendesignalInfrarot
Geräteanzahl15
Datenbankaktuell
Lernfunktion
Befehlsketten
Combi Control
  • Kompatibilität

    90

  • Funktionsumfang

    100

  • Bedienbarkeit

    85

  • Verarbeitung

    100

  • Preis-Leistung

    75

148,99 EUR

inkl. MwSt.

bei Preis prüfen*
zum Testbericht

Logitech Harmony Ultimate One

Logitech Harmony Ultimate One Test

06/2016

Sehr gut

90

unsere Wertung

SendesignalInfrarot
Geräteanzahl15
Datenbankaktuell
Lernfunktion
Befehlsketten
Combi Control
  • Kompatibilität

    90

  • Funktionsumfang

    100

  • Bedienbarkeit

    80

  • Verarbeitung

    100

  • Preis-Leistung

    80

144,45 EUR

inkl. MwSt.

bei Preis prüfen*
zum Testbericht

One For All URC 7980

One For All URC 7980 Test

07/2016

Gut

87

unsere Wertung

SendesignalInfrarot
Geräteanzahl8
Datenbankaktuell
Lernfunktion
Befehlsketten
Combi Control
  • Kompatibilität

    90

  • Funktionsumfang

    75

  • Bedienbarkeit

    80

  • Verarbeitung

    90

  • Preis-Leistung

    100

30,31 EUR

inkl. MwSt.

bei Preis prüfen*
zum Testbericht