Logitech Harmony Touch Test

ein guter Universal-Commander mit einem Touchscreen

05/2016

Gut

89

unsere Wertung

  • Kompatibilität

    90

  • Funktionsumfang

    95

  • Bedienbarkeit

    80

  • Verarbeitung

    100

  • Preis-Leistung

    80

Kunden-Bewertungen anschauen

100 Verarbeitung

Auf diesem Gebiet ist dieses Modell an der Spitze. Von den Tasten bis zum Touchscreen - die Verarbeitung ist top.
Update: Einige Besitzer berichten, dass der weiche Bezug an der Unterseite der Harmony Touch nach einiger Zeit sich leicht abnutzt. Daher raten wir zum Nachfolgermodell Harmony Ultimate One.

95 Funktionsumfang

Es können Macros erstellt werden, verschiedene Geräte auf eine Bedienfläche vereint werden, Gestensteuerung, doppelte Belegung der Tasten – und das ist nur die Spitze des Eisbergs. Einfach nur Top!

80 Preis-Leistung

Für diesen Preis muss und will man eine Menge von einem Produkt erwarten. Der Funktionsumfang, Touchscreen, eine solide Verarbeitung und hohe Kompatibilität rechtfertigen jedoch jeden Cent.
Wir raten zum Nachfolgemodell - Logitech Harmony Ultimate One - da es nur minimal mehr kostet und einige Verbesserungen mit sich bringt.

90 Kompatibilität

Dieses Produkt beherrscht jede Technik, die mit einer IR-Fernbedienung gesteuert werden kann. Da es eine Lernfunktion und einen aktualisierbaren Speicher besitzt, können auch zukünftige Geräte mühelos angesprochen werden.
Möchte man Geräte über Bluetooth oder WLAN steuern, kann diese Fernbedienung mit einem Harmony Hub gekoppelt werden.
Auf dieser Seite kannst du prüfen, ob deine Geräte mit der Touch kompatibel sind.

80 Bedienbarkeit

Die Harmony Touch liegt sehr bequem in der Hand. Dies ist sicherlich der gewölbten Unterseite und dem weichen Bezug zu verdanken. Was den Gesamteindruck trübt ist eher der Touchscreen der sich zwischen die physischen Tasten drängt. Deswegen sind die Player-Knöpfe nur durch einen Umgriff zu erreichen.
Die Harmony 950 hat dieses Problem nicht.

Wusstest Du schon, dass man bei Amazon einen Artikel bei Nichtgefallen innerhalb von 30 Tagen zurückschicken kann. Man hat sogar 2 Jahre Zeit, wenn ein Artikel defekt oder beschädigt ist, zu reklamieren. weitere Infos*

Negativ

  • hoher Preis
  • die Anordnung der Knöpfe ist etwas gewöhnungsbedürftig
  • funktioniert max. 3 Tage ohne Aufladung - muss somit immer wieder auf die Ladestation gelegt werden

Positiv

  • immer auf dem neusten Stand
  • der beste Combi Control (siehe Test) für eine intelligenten Verknüpfung der Endgeräte
  • Funktionsumfang sucht seines Gleichen
Harmony Touch Test

Harmony Touch in der Praxis

Unsere Tests umfassten bis zum damaligen Zeitpunkt relativ günstige Produkte, die zwar zuverlässig funktionierten aber dennoch einige Features vermissen ließen. Wir wollten eine Fernbedienung, die neben den herkömmlichen Geräten auch Konsolen und computer-ähnliche Systeme unterstützt. Bei der Suche sind wir auf die Harmony Touch gestoßen.
Das Design und der Touchscreen versprachen ein innovatives Produkt, dass sehr viele Konfigurationsmöglichkeiten bietet. Gepaart mit einer aktualisierbaren Datenbank an verschiedenen Geräten, die laut dem Hersteller immer Up-To-Date gehalten wird, stand uns ein aufregender Praxistest bevor.

Verpackung

Endlich haben wir eine schöne Verpackung bei einer Steuereinheit. Kein Wunder natürlich bei dem Preis. Die Universal-Fernbedienung wird in einer hochwertigen, schwarzen Kartonverpackung verkauft. Es ist möglich sie ohne Schere zu öffnen. Will man aber die Verpackung im guten Zustand lassen, sollte man mit etwas scharfem das Klebeband an den Kanten vorsichtig durchschneiden.

Harmony Touch Test

Lieferumfang

Außer der Steuereinheit selbst, wird eine Ladestation, ein Netzteil, ein USB-Kabel und natürlich eine kurze Bedienungsanleitung, die auf die Homepage des Umschalters verweist, beigelegt. In der Fernsteuerung ist ein Akku verbaut, den man gegebenfalls wechseln kann.

der Lieferumfang kann sich bei Harmony Touch sehen lassen

Design

Das was Apple mit einem Mobiltelefon macht, macht die Marke Logitech mit einer Universal-Fernbedienung.
Sie schenkt ihr Perfektion.
Die Bedienfläche ist mit einer schwarzen Klavierlack-Schicht überzogen, während die Unterseite mit einem weichen dunkelgrauen Material beschichtet ist. Das Herzstück dieses Remotes ist natürlich der Touchscreen, der gut auf Druck-und Wischbewegungen reagiert. Auch die Tasten um das Display haben einen kurzen Druck-Weg, geben ein leises Klick-Geräusch von sich und reagieren hervorragend auf die zu bedienende Technik. Zu dem Komfort sei soviel gesagt, die Fernbedienung verschmilzt mit der Hand.
Nein, nicht wirklich. Aber es fühlt sich schön weich an.

Besonderheit der Logitech Harmony Touch

Bei dem Test sind vor allem Features, wie die "Aktion" oder die vielfältige Individualisierbarkeit des Displays besonders aufgefallen. Die Kombination verschiedener Einstellungsmöglichkeiten ist riesig, und lässt wirklich fast jedes i-Tüp­fel­chen einstellen. Insgesamt können 15 Geräte aufgenommen werden. Ist ein Gerät nicht in der Datenbank auffindbar, hilft die Lernfunktion, Befehle einer Original-Fernsteuerung zu kopieren.

Beim Logitech Harmony Touch Test kamen folgende Geräte zum Einsatz:

  • LG HDTV
  • Samsung HDTV
  • Pioneer Sound-Receiver
  • Xbox 360
  • Xbox One
Harmony Touch Test

Vor der Einrichtung

Bevor man mit der Einstellung der Geräte beginnt, ist es ganz wichtig zu wissen welche Marke und Modellnummer das jeweilige Gerät hat. Auch ist es wichtig die Anschlüsse, die an dem Gerät benutzt werden, zu kennen (Hdmi 1 wird z.B. für die Playstation 4 benutzt). Typischerweise wird man meistens auf der Rückseite des Geräts fündig.
Wenn man später mit der Konfiguration des Remotes beginnt, können Fehler durch die falsche Angabe der Geräte und Anschlüsse entstehen.

Einrichtung am PC

Zuerst lädt man die Konfigurationssoftware von der offiziellen Homepage des Herstellers setup.myharmony.com herunter. Nach der Installation der Software wird man nun über eine Registrierung gebeten. Das hat den Vorteil, dass alle Einstellungen über ein Konto laufen und somit immer abgerufen werden können.
Ab jetzt kann man mit der Einstellung loslegen.

beim Harmony Touch Test stellt sich raus, dass die Ersteinstellung nicht wie gewohnt durch Gerätecodes erfolgt

Geräte Einstellung

Insgesamt 15 Geräte kann die Schalteinheit speichern. In der Einstellung wird man immer um den Markennamen und der Modellnummer gebeten. Sollte das Modell nicht in der Datenbank enthalten sein, werden dem Commander die Befehle, Schritt für Schritt, durch die Lernfunktion beigebracht.
Unter dem Punkt "Geräte" kann man auch die Konfiguration der bereits eingestellten Geräte noch weiter verfeinern. Um hier darauf einzugehen, würde den Rahmen sprengen. Sollte allerdings ein Gerät oder Funktion usw. nicht wunschgemäß funktionieren, könnte unter diesem Menüpunkt die Lösung liegen.

Aktion Einstellung

Durch die Aktion-Einstellung legt man fest welche Geräte miteinander arbeiten sollen. Hier wird man bei der Konfiguration, um die oben genannten Anschlüsse der jeweiligen Geräte, gebeten.
Wir haben drei Aktionen beim Universal Fernbedienung Test eingestellt.

  • Die Erste haben wir einfach „Fernsehen“ genannt. Hier wird einfach der LG TV angeschaltet und auf den richtigen Anschluss gestellt (bei mir Antenne).
  • Die Zweite haben wir „Xbox 360 Gaming“ getauft. Bei dieser Aktion geht der LG TV, der Sound Receiver und die 360 an. Der Fernseher schaltet automatisch auf Hdmi 1 um, an dem der Receiver hängt. Der Receiver schaltet auf den Anschluss Game, an dem die Xbox 360 angeschlossen ist. Die Lautstärke wird über die Vol-Tasten geregelt, die Xbox 360 über den Display (sinnvoll, wenn man die Konsole als Multimedia Station nutzt).
  • Die dritte Aktion widmet sich dem Samsung TV und der Xbox One.

Diese Aktionen werden auf dem Screen mit einem konfigurierbaren Icon und Namen angezeigt.
Ehrlich gesagt ist uns nichts bequemeres bekannt.

 Harmony Touch bietet eine einzigartige Methode, um alle Geräte unter einen Hut zu bringen

Aktion anpassen

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Aktionen um eigene Macros zu erweitern. Ein Macro ist eine selbsterstellte Abfolge von Befehlen. Zum Beispiel: Schalte zuerst die Geräte an, drücke "Play" bei einem Gerät, schalte auf ein anderes Gerät um und drücke "Recorde".

Tasten hinzufügen

Unter diesem Menüpunkt der Konfigurationssoftware kann man dem Display und den Knöpfen neue Befehle hinzufügen. Die Tasten können sogar doppelt belegt werden. Durch das kurze Drücken kann ein anderer Befehl gesendet werden, als mit einem langen Druck auf eine Taste.

Favoriten

Diese Funktion stellt TV-Sender durch passende Icons auf dem Screen visuell dar. Man kann seine persönliche Favoritenliste erstellen und die Sender Logos als Tasten auf dem Display anzeigen lassen. Somit ist das ständige Suchen nach den Lieblings-Sendern passee.

 Harmony Touch bietet eine einzigartige Methode, um alle Geräte unter einen Hut zu bringen

Gestensteuerung

Auf dem Display kann man per Druck- und Wischbewegungen seine Geräte kontrollieren. Dies stellt man direkt in der Steuereinheit ein. In der unteren Leiste des Bildschirms befindet sich ein kleiner Pfeil, der nach oben zeigt. Zieht man ihn mit einer Wischbewegung hoch, erscheint eine leere Fläche mit einer Hand. Hier kann die Gestensteuerung eingestellt und durchgeführt werden.

Hintergrundbild ändern

Wie der Name schon sagt, kann man unter dem Punkt "Einstellungen" ein eigenes Hintergrundbild für den Bildschirm festlegen. Man lädt entweder sein persönliches Bild oder sucht sich ein vordefiniertes aus.

Fazit

Das ist wirklich eine tolle Universal Fernbedienung, die ihrem Preis gerecht wird. Die Voreinstellung kann viel Zeit in Anspruch nehmen, wenn nicht alles auf Anhieb zufriedenstellend funktioniert. Hat man aber alle Einstellungsoptionen in Betracht gezogen, steht einer perfekten Bedienung der Geräte nichts im Wege. Wenn man großen Wert auf Bequemlichkeit und Design legt, ist das ein gutes Einstiegsgerät mit einem Touchscreen.
UPDATE:
Wenn man WLAN- und Bluetooth-Geräte steuern möchte, kann diese Fernbedienung mit einem Hub koppeln.

Für wen ist diese Fernbedienung geeignet?

für Dich nicht geeignet, wenn Du:

  • Konsolen wie Ps3 oder Ps4 steuern möchtest
  • Bluetooth-Geräte mit einer Universal-Fernbedienung steuern möchtest (Macbooks können von dieser Steuereinheit bedient werden)
  • neben herkömmlichen Endgeräten auch TV-Sticks wie Fire TV usw. abdecken möchtest
  • deine Geräte optional mit einem Smartphone navigieren möchtest
  • optional auch Smart-Home-Geräte verwalten möchtest
  • eher ein günstiges Modell suchst
  • dich auch mit wenigen Funktionen zufrieden gibst

für Dich geeignet, wenn Du:

  • ein Gamer bist und deine Konsole(n) für Musik und Video nutzt (Xbox 360, Xbox One)
  • neben herkömmlichen Endgeräten auch Set-Top-Boxen wie Apple TV usw. abdecken möchtest
  • optional Gestensteuerung verwenden möchtest
  • Favoritensender oder andere Bedienelemente visuell anpassen und darstellen möchtest
  • nicht sicher bist, ob deine Endgeräte erkannt werden (Dank der Lernfunktion und einer ständig erweiterbaren Gerätedatenbank ist die Chance sehr hoch, dass auch deine Geräte kompatibel sind)
  • eine sehr bequeme und vor allem intelligente Steuerung deiner Endgeräte wünschst
  • weniger oder genau 15 Endgeräte anpeilen willst
ein guter Universal-Commander mit einem Touchscreen

05/2016

Gut

89

unsere Wertung

  • Kompatibilität

    90

  • Funktionsumfang

    95

  • Bedienbarkeit

    80

  • Verarbeitung

    100

  • Preis-Leistung

    80

Kunden-Bewertungen anschauen

Bewerte diesen Artikel

2 Abstimmungen / 5,00 von 5 möglichen Sternen

wird alle 2 Stunden aktualisiert

ähnliche Produkte im Test

Logitech Harmony 950

Logitech Harmony 950 Test

08/2016

Sehr gut

90

unsere Wertung

SendesignalInfrarot
Geräteanzahl15
Datenbankaktuell
Lernfunktion
Befehlsketten
Combi Control
  • Kompatibilität

    90

  • Funktionsumfang

    100

  • Bedienbarkeit

    85

  • Verarbeitung

    100

  • Preis-Leistung

    75

166,90 EUR

inkl. MwSt.

bei Preis prüfen*
zum Testbericht

Logitech Harmony Ultimate One

Logitech Harmony Ultimate One Test

06/2016

Sehr gut

90

unsere Wertung

SendesignalInfrarot
Geräteanzahl15
Datenbankaktuell
Lernfunktion
Befehlsketten
Combi Control
  • Kompatibilität

    90

  • Funktionsumfang

    100

  • Bedienbarkeit

    80

  • Verarbeitung

    100

  • Preis-Leistung

    80

140,23 EUR

inkl. MwSt.

bei Preis prüfen*
zum Testbericht

Logitech Harmony Elite

Logitech Harmony Elite Test

08/2016

Sehr gut

90

unsere Wertung

SendesignalIR, Funk
Geräteanzahl15
Datenbankaktuell
Lernfunktion
Befehlsketten
Combi Control
  • Kompatibilität

    98

  • Funktionsumfang

    100

  • Bedienbarkeit

    90

  • Verarbeitung

    100

  • Preis-Leistung

    60

207,95 EUR

inkl. MwSt.

bei Preis prüfen*
zum Testbericht

Logitech Harmony Hub

Logitech Harmony Hub Test

06/2018

Gut

85

unsere Wertung

SendesignalIR, Funk
Geräteanzahl8
Datenbankaktuell
Lernfunktion
Befehlsketten
Combi Control
  • Kompatibilität

    98

  • Funktionsumfang

    95

  • Bedienbarkeit

    70

  • Verarbeitung

    90

  • Preis-Leistung

    70

89,97 EUR

inkl. MwSt.

bei Preis prüfen*
zum Testbericht

One For All URC 7980

One For All URC 7980 Test

07/2016

Gut

87

unsere Wertung

SendesignalInfrarot
Geräteanzahl8
Datenbankaktuell
Lernfunktion
Befehlsketten
Combi Control
  • Kompatibilität

    90

  • Funktionsumfang

    75

  • Bedienbarkeit

    80

  • Verarbeitung

    90

  • Preis-Leistung

    100

31,20 EUR

inkl. MwSt.

bei Preis prüfen*
zum Testbericht

Logitech Harmony 350

Logitech Harmony 350 Test

03/2016

Gut

82

unsere Wertung

SendesignalInfrarot
Geräteanzahl8
Datenbankaktuell
Lernfunktion
Befehlsketten
Combi Control
  • Kompatibilität

    90

  • Funktionsumfang

    60

  • Bedienbarkeit

    80

  • Verarbeitung

    80

  • Preis-Leistung

    100

35,90 EUR

inkl. MwSt.

bei Preis prüfen*
zum Testbericht